TG 48 Schweinfurt : MHV Schweinfurt II 22:21 (11:6)

Das Heimspiel der TG48 am Donnerstagabend, den 03. März 2016, war nichts für schwache Nerven.  In der Halle am Lindenbrunnenweg waren an diesem Abend zahlreiche Fans beider Mannschaften gekommen die lautstark ihre jeweilige Mannschaft anfeuerten. So war die Kulisse eines Lokalderbys durchaus würdig. Die Gastgeber begannen konzentriert und sehr effizient.  So stand es schon bald 7:2 für die TG und nach knapp 9 Minuten war die erste Auszeit durch den Trainer der Gäste fällig. Die Hausherren ließen sich nicht aus dem Spiel bringen und zur Halbzeitpause stand es 11:6 für die TG.  Wie in den letzten Spielen war Stefan Back im Tor wieder ein Aktivposten der einige Chancen der Gäste zunichte machte.
Nach dem Wiederanpfiff ging es für die „Gemee“ munter weiter.  Bis zum Stand von 16:11 konnte die TG48 den Lokalrivalen auf Abstand halten.  Danach wurde es etwas turbulent.  Die Gäste kamen auf zwei Tore heran.  Ein Zwischenhoch lies die Gastgeber nun wieder auf 5 Tore zum 20 : 15 davon ziehen. Das sollte in der nun folgenden hektischen Schlussphase reichen.  Eine offene Deckung der Gäste sowie einige unglückliche Aktionen der TG machte die Sache für die Hausherren noch einmal eng.  Umso größer waren der Jubel und die Erleichterung als beim Stand von 22:21 die Partie vorüber war und die TG diese Auflage des Lokalderbys für sich entscheiden konnte.

Torschützen TG48: Andreas Hünlein und Sebastian Seufert (je 1), Daniel Volkmar und Florian Menzel (je 2), Peter Koch (2 + 2-7m), Tilmann Stäblein (3), Alexander Beyfuß (4) und Johannes Höger (5)

Bericht: Harald Peter